Programm

Schon wieder verschoben | Doppelkonzert Kate Birch und Gisela Horat

Kate Birch (vocals, violin, synths, electronics)

Kate Birch hat die Stadt-Menschen genau studiert: Sie eilen vorbei und hören nicht zu, weder ihrer inneren Stimme noch den Klängen ihrer Umwelt. Stille und Innehalten bilden den Nährboden für kreative Lebendigkeit. Und genau diese Stille gab Kate Birch den Anstoss, eine eigene musikalische Sphäre zu schaffen. Eine Sphäre, in welcher alle Lebewesen einander friedlich begegnen, tanzen und eine wundervoll harmonische Klangwelt geniessen dürfen.

Seit Mai 2020 ist Laura Schuler neu Solo als Kate Birch unterwegs. Das Album “Sound Of The City” mit dazugehörendem Musikvideo hat sie in New York entwickelt und im Juni 2020 veröffentlicht.

Links: Website, Video, Audio, Facebook

Gisela Horat (Piano-Solo)

Inspirationsquelle für Gisela Horats Kompositionen sind eigene Erlebnisse, Erfahrungen und Eindrücke. Durch Improvisation aus dem Moment heraus und spontanen Anregungen klingen die Stücke immer wieder anders, pendeln zwischen Ruhe und Dynamik und bewegen sich irgendwo zwischen Pop, Jazz und Minimal Music. Stets aber erzählen sie Geschichten, erzeugen Stimmungen und Spannung und lassen dem Publikum Raum für eigene Bilder.

Links: Website, Audio

Vergangene Konzerte: Archiv